FOI, Funktinelle Orthonomie und Integration

Was ist Funktinelle Orthonomie und Integration?

FOI, Funktinelle Orthonomie und Integration, ist eine Ganzkörpertherapie. Sie geht davon aus, dass der menschliche Körper auf ein entstandenes Problem im Bewegungsapparat, z.B. durch ein Trauma, immer in seiner Gesamtheit reagiert. Der Körper muss ein Problem immer irgendwie bzw. irgendwo kompensieren. Die praktische Erfahrung zeigt, dass sich diese Kompensationsmechanismen fast immer nach einem festgelegten Muster über den ganzen Körper verteilen. Deshalb sind diese Kompensationsmechanismen einfach zu erkennen.
Die Erfahrung zeigt auch, dass diese Systematik der Kompensation allerhöchste Aufmerksamkeit in der Behandlung benötigt, um schnell und dauerhaft Probleme oder Schmerzen zu beseitigen. Die lokale, auf das Schmerzgebiet beschränkte Behandlung, ist in der FOI deshalb unangebracht. Es werden immer die Zusammenhänge untersucht und behandelt.
www.funktionelle-integration.de

Kontakt

  • Ehlentruper Weg 55
  • 33604 Bielefeld
Tel:
0521 296742
E-Mail:
info@brinkmann-steiner.de

RSS Aktuelles

  • AOK-Radioservice: Leben in Krisenzeiten - was uns stark macht
    (21.09.22) Krisen kommen seit einiger Zeit gefühlt Schlag auf Schlag und es gibt kaum Verschnaufpausen. Pandemie, Überflutungen und Waldbrände, Krieg in Europa, steigende Energiepreise und Inflation. Das kann überwältigend sein, aber man kann sich selbst stärken, bevor einen die Ohnmacht und das Gefühl von Hilflosigkeit überrollen. Welche Strategien dabei helfen, darüber hat sich Kristin Sporbeck […]
  • Gerechtigkeitslücken in der GKV-Finanzierung schließen
    (26.08.22) Der Kabinettsentwurf zum GKV-Finanzstabilisierung (GKV-FinStG) ist bei allen Akteurinnen und Akteuren im Gesundheitswesen umstritten. Der AOK-Bundesverband hat deshalb führende Köpfe aus Gesundheitspolitik und -wissenschaft am 21. September zum Meinungsaustausch ins Atrium in der Rosenthaler Straße und via Livestream geladen.