Wirbel – und Gelenktherapie nach „Dorn und Beuss“

Anwendung bei:

  • Beinlängendifferenz
  • Gelenkfehlstellungen
  • Beckenschiefstand
  • Blockierungen im ISG ( Ilio -Sakral – Gelenk = gelenkige Verbindung zwischen dem Kreuzbein und dem Ilium bzw Becken )
  • Skoliosen = S – förmige Fehstellung der Wirbelsäule, in mehrern oder auch einzelnen Abschnitten der Wirbelsäule
  • Wirbelfehlstellungen

Was ist die „Dorn und Breuss“ – Methode?

Die Methode nach Dorn und Breuss beruht auf einer sanften Massage im Wirbelbereich durch unterschiedliche Streichgriffe. Sie wirkt entspannend, regenerierend und kann leichte Blockaden lösen.

Kontakt

  • Ehlentruper Weg 55
  • 33604 Bielefeld
Tel:
0521 296742
E-Mail:
info@brinkmann-steiner.de

RSS Aktuelles

  • AOK-Radioservice: Leben in Krisenzeiten - was uns stark macht
    (21.09.22) Krisen kommen seit einiger Zeit gefühlt Schlag auf Schlag und es gibt kaum Verschnaufpausen. Pandemie, Überflutungen und Waldbrände, Krieg in Europa, steigende Energiepreise und Inflation. Das kann überwältigend sein, aber man kann sich selbst stärken, bevor einen die Ohnmacht und das Gefühl von Hilflosigkeit überrollen. Welche Strategien dabei helfen, darüber hat sich Kristin Sporbeck […]
  • Gerechtigkeitslücken in der GKV-Finanzierung schließen
    (26.08.22) Der Kabinettsentwurf zum GKV-Finanzstabilisierung (GKV-FinStG) ist bei allen Akteurinnen und Akteuren im Gesundheitswesen umstritten. Der AOK-Bundesverband hat deshalb führende Köpfe aus Gesundheitspolitik und -wissenschaft am 21. September zum Meinungsaustausch ins Atrium in der Rosenthaler Straße und via Livestream geladen.