Wirbel – und Gelenktherapie nach „Dorn und Beuss“

Anwendung bei:

  • Beinlängendifferenz
  • Gelenkfehlstellungen
  • Beckenschiefstand
  • Blockierungen im ISG ( Ilio -Sakral – Gelenk = gelenkige Verbindung zwischen dem Kreuzbein und dem Ilium bzw Becken )
  • Skoliosen = S – förmige Fehstellung der Wirbelsäule, in mehrern oder auch einzelnen Abschnitten der Wirbelsäule
  • Wirbelfehlstellungen

Was ist die „Dorn und Breuss“ – Methode?

Die Methode nach Dorn und Breuss beruht auf einer sanften Massage im Wirbelbereich durch unterschiedliche Streichgriffe. Sie wirkt entspannend, regenerierend und kann leichte Blockaden lösen.

Kontakt

  • Ehlentruper Weg 55
  • 33604 Bielefeld
Tel:
0521 296742
E-Mail:
info@brinkmann-steiner.de